Am Dienstag, den 13.08.2019 durften wir an der Anne-Frank-Schule 88 Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen begrüßen.

Die Willkommensfeier fand um 11 Uhr in der Turnhalle statt. Viele Eltern, Geschwister und Angehörige waren dazu an die Anne-Frank-Schule gekommen.

Die Veranstaltung wurde von der Percussion-AG unter Leitung von Herrn Maurer eröffnet. Nach der herzlichen Begrüßung durch Direktorin Nicola Gudat führten die ehemaligen fünften Klassen 6a (Klassenlehrerin Frau Kuther), 6b (Klassenlehrerin Frau Müller) und 6c (Klassenlehrerin Frau Mehmood) ein kleines Programm auf. Zwei tolle Beiträge unseres Chores unter Leitung von Frau Stöcker bereicherten ebenfalls die Willkommensfeier.

Daraufhin riefen die neuen Klassenlehrer*innen Frau Gerner, Frau Peuser in Vertretung für Frau Zrno und Herr El Haddouchi ihre neuen Schüler*innen unter lautem Beifall zusammen.

Während die neuen Schülerinnen und Schüler ihre neuen Klassenräume besichtigten, konnten die Angehörigen bei Kaffee und Kuchen auf dem Schulhof entspannen.

Willkommensfeier 2019 2Willkommensfeier 2019 3Willkommensfeier 2019 4

Willkommensfeier 2019 9Willkommensfeier 2019 11Willkommensfeier 2019 13

sauberh hessenlogo2„Sauberhafter Schulweg“: Hessische Schülerinnen und Schüler setzen Zeichen für den Umweltschutz

Verpackungen, To-go-Becher oder Flaschen: Statt Dinge nach dem Gebrauch im Mülleimer zu entsorgen, werden sie oft achtlos an den Straßenrand oder in die Natur geworfen. Am „Sauberhaften Schulweg“ sind Schülerinnen und Schüler deshalb hessenweit unterwegs, um die Umwelt von diesem Abfall zu befreien. Auch bei uns ins Frankfurt gehen die Kinder und Jugendlichen der Anne-Frank-Schule mit gutem Beispiel voran, sammeln und engagieren sich für den Umweltschutz.

Unsere Konrektorin Christiana Köller freut sich, dass sich in den vergangenen Jahren immer mehr Schulen in Hessen an dem Aktionstag beteiligen: „Beim "Sauberhaften Schulweg" werden Schülerinnen und Schüler auf lebendige Weise für das Thema Abfall, Abfallvermeidung und Ressourcenschutz sensibilisiert. Sie erleben vor der eigenen Haustür, welche Folgen Müll für die Umwelt hat und lernen so auch ihr eigenes Abfallverhalten zu hinterfragen. Und sie setzen mit der Sammelaktion ein wichtiges Signal für uns alle!“

Der „Sauberhafte Schulweg“ findet jährlich im Rahmen der Umweltkampagne „Sauberhaftes Hessen“ der Hessischen Landesregierung statt. Unterstützt wird sie vom Förderverein „Sauberhaftes Hessen“ e.V. und seinem Partner, der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen. Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Wichtigkeit von Abfallvermeidung zu sensibilisieren und zu schärfen. Bereits seit 17 Jahren engagieren sich Kinder und Jugendliche bei dieser Aktion für den Umweltschutz in ihrer Umgebung und sind damit Vorbilder. Wie schon in den Vorjahren verlost „Sauberhaftes Hessen“ unter allen teilnehmenden Schulen 25 x 200 Euro, die von der Ehrenamtskampagne der Hessischen Landesregierung zur Verfügung gestellt werden.


Sauberhafter Schulweg

Die Mittelstufe schreibt: Einmal Kino dank null Fehler

Logo PTGZum ersten Mal fand an der Anne-Frank-Schule die Mittelstufe schreibt statt. Dabei wurde an der Realschule gleich eine für unmöglich gehaltene Bestleistung erzielt.

Ein Praktikum in einem Frankfurter Computerspiele-Unternehmen war für ihren Schüler genau das Richtige. Doch der junge Projektleiter der Spieleschmiede überraschte den jungen Berufspraktikanten mit einer anderen Aufgabe: Anstatt die ganze Zeit zu zocken, sollte er Rezensionen für die User schreiben. Und zwar fehlerlos. Das war die strenge Vorgabe.

Mit dieser Anekdote begrüßte am 14. Juni 2019 die Konrektorin der Anne-Frank-Schule, Laura Mestre-Vives, die Schülerinnen und Schüler zum Finale des Rechtschreibwettbewerbs Die Mittelstufe schreibt! an der Anne-Frank-Schule, einer Frankfurter Realschule am Dornbusch. Gesucht wurden die besten Rechtschreiberinnen und Rechtschreiber der 8. Und 9. Klassen.

Gemeinsam mit der Goethe-Universität und der Stiftung Polytechnische Gesellschaft hat sich die Anne-Frank-Schule auf den Weg gemacht, um der Rechtschreibung im Unterricht noch mehr Zeit zu widmen. In enger Zusammenarbeit mit Dr. Irene Corvacho del Toro von der Goethe-Universität wurden Rechtschreibmaterialien zu 13 Themenfeldern für unterschiedliche Klassenstufen entwickelt und erprobt. Der gesamte Fachbereich Deutsch nahm am Projekt teil. Seit zwei Jahren widmen die Deutschlehrer explizit eine Stunde pro Woche der Rechtschreibung und arbeiten mit den entwickelten Übungen. Das Besondere: Bei der Implementierung des didaktischen Ansatzes wurden die Lehrkräfte von einem Studenten über den Zeitraum eines Halbjahres unterstützt. Damit sollten die Kompetenzen sowohl bei den Schülern wie auch bei den beteiligten Lehrkräften gefestigt werden.

Übung macht nicht nur den Meister, sondern muss auch belohnt werden. Dass sich Rechtschreibung lohnt, darauf möchte der Rechtschreibwettbewerb „Die Mittelstufe schreibt!“ aufmerksam machen. Über den gesamten Verlauf des Schuljahres 2018/2019 widmeten sich die Schüler verstärkt den Phänomenen der Groß- und Kleinschreibung, der Getrennt- und Zusammenschreibung sowie der Nominalphrase. Ihr Können konnten Sie anhand eines Diktates unter Beweis stellen. 100 Wörter forderten die Schüler auf, die gelernten Rechtschreibstrategien anzuwenden.

Mit 0 Fehlern gewann in der 9. Jahrgangsstufe Aisha Sisie, gefolgt von Shakyra Siddiqui mit einem Fehler sowie Damla Kasal und Tamara M. Boss mit jeweils zwei Fehlern.

In der 8. Klasse lagen die besten Orthografen gleich auf. Mit jeweils nur zwei Fehlern gewannen Darra Corski, Denise Mitea und Elson Gebremichael.

Auch die besten Schüler aus den Fördermaßnahmen wurden ausgezeichnet. Zu gewinnen gab es Gutscheine für Bücher und Kino. Mit einem abwechslungsreichen Sprachquiz als Rahmenprogramm brachten sich Schüler aus der Abschlussklasse ehrenamtlich in den Rechtschreibwettbewerb ein.

Und so lohnt sich das Engagement für Rechtschreibung für alle Beteiligten. Für die Schule, da sich ihre Schüler wesentlich verbessern. Für die Lehrer, denn sie müssen weniger korrigieren. Für die Schüler, denn keine Fehler heißt nicht nur Kino-Gutschein, sondern auch eine bessere Abschlussprüfung oder einen Ausbildungsplatz. Und Spaß macht es auch noch.

Die Mittelstufe schreibt! ist ein Projekt der Stiftung Polytechnische Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität und der Anne-Frank-Schule.

Mehr Bilder der Veranstaltung finden sich auch in unserer Galerie.

90. Geburtstag Anne Frank 1290. Geburtstag Anne Frank 9Die Schulgemeinde der Anne-Frank-Schule gedachte Anne Frank, die am 12. Juni 90 Jahre alt geworden wäre.

Wie jedes Jahr im Juni, so stand auch am 12. Juni 2019 die Erinnerung an unsere Namensgeberin im Mittelpunkt. Anlässlich ihres „runden“ Geburtstags hatten wir uns ein besonderes Programm ausgedacht. In zahlreichen Projekten und Workshops beschäftigten wir uns mit dem Leben und dem Vermächtnis Anne Franks: Wer war sie? Was bewegte sie bis zu ihrem frühen Tod mit nur 15 Jahren? Und was bedeutet uns Anne heute? Vor allem diese Fragestellung stand im Fokus.

Während des Vormittags hatten kletterbegeisterte Schüler bereits den Anne-Frank-Wunschbaum geschmückt, eine Eiche auf dem Schulhof; als Vorbereitung auf den Geburtstag hatten Schüler*innen aller 18 Klassen in den Wochen zuvor bunte Postkarten mit ihren Gedanken und guten Wünsche an Anne beschriftet; diese wurden in luftiger Höhe in den Ästen des Baumes aufgehängt.

Zum Abschluss des Vormittags traf sich die Schulgemeinde in der Sporthalle, wo einzelne Projektergebnisse vorgestellt wurden. Frei sein war das Thema der Schüler*innen der Klasse 7c, die gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Köller ihre Vorstellung von Freiheit und Lebensfreude in einem Tanz zum Ausdruck brachte. Die Klasse 9b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Peterek hatte sich mit den Themen Gleichberechtigung und Kampf gegen Diskriminierung und Ausgrenzung beschäftigt. In kurzen Rollenspielen zeigten die Schüler*innen ihre Vorstellung einer gerechten und chancengleichen Welt.

90. Geburtstag Anne Frank 6Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Aufnahme der AFS in das Schulnetzwerk Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Diesem größten Schulnetzwerk in Deutschland gehören mehr als 2.700 Schulen an (Stand: Juli 2018). Der Landeskoordinator Yanni Fischer überreichte den Mitgliedern unseres Schüler*innenrats mit unserer Verbindungslehrerin Frau Bergener und unserem Verbindungslehrer Herrn Henning das Schild, auf dem wir als Courage-Schule ausgezeichnet werden. Dabei ist dieser Titel kein Preis oder eine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit, sondern eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft. Die AFS ist nun Teil dieses Netzwerkes, das sagt: Wir übernehmen Verantwortung für das Klima an unserer Schule und für unser Umfeld.

Im Anschluss lasen Schüler*innen aller 18 Klassen einige besonders schöne Postkarten für den Wunschbaum vor: Pahon Dawn aus der Klasse 8a hatte zum Beispiel geschrieben: „Im Tagebucheintrag vom 1.8.1944 erzählt Anne, dass es zwei Arten von ihr gibt – die innere und die äußere Anne. Sie traut sich oft nicht, ihre „innere“ Seite zu zeigen aus Angst, kritisiert zu werden. - Mein Rat ist: Man soll so sein, wie man ist und wie man sein will. Man soll davor keine Angst haben. Jeder sollte selbst entscheiden können, wie er/sie sein will und leben will. Dann ist alles gut“.

90. Geburtstag Anne Frank 4Zum Abschluss der Feierstunde sangen wir alle gemeinsam mit dem Chor unter der Leitung von Ines Stöcker den Song „Imagine“ von John Lennon.

Mehr Bilder der Veranstaltung finden sich auch in unserer Galerie.

AnneDieser Podcast ist ein Produkt der Klasse 8a unter der Leitung von Frau Bettina Kuther anlässlich des 90. Geburtstages von Anne am 12. Juni 2019.

 

https://soundcloud.com/user-825101010/podcast-das-leben-von-anne-frank

KONTAKT

Anne-Frank-Schule            

Fritz-Tarnow-Straße 29
60320 Frankfurt am Main

 

Tel: 069 - 212-387 52
Fax: 069 - 212-318 74

E-Mail: poststelle.anne-frank-schule@stadt-frankfurt.de