Aktuelles

Neuigkeiten rund um die Anne-Frank-Schule

Besuch der Lernwerkstatt Klima & Energie

Lernwerkstatt 6a 2Am 29. November war Weltklimatag. An diesem Tag besuchten wir, die Klasse 6a der Anne-Frank-Schule, die Lernwerkstatt Klima & Energie. Unsere Lehrerinnen Frau Köller und Frau Kuther begleiteten uns. Die Lernwerkstatt wurde von Umweltlernen in Frankfurt e.V. angeboten und fand in einem großen Raum im Amt für Multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) in der Mainzer Landstraße 293 statt.

Als wir ankamen, hatte unsere Referentin Elke Holzinger-Stuber schon viele Stationen aufgebaut, an denen wir später experimentieren konnten. Aber zunächst begrüßte Elke uns und wir sprachen über Energie und wie sie heute aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken ist. Wir zählten auf, wofür wir am heutigen Tag bereits Energie benötigt hatten: Vom Licht im Badezimmer über heißes Wasser zum Duschen und die elektrische Zahnbürste bis zum Kühlschrank für die kalte Milch und den Toaster für unseren Frühstückstoast. Auch zur Lernwerkstatt waren wir nicht zu Fuß, sondern mit der U-Bahn gekommen. Für alles brauchten wir Energie!

Früher wurde Energie mit einer Dampfmaschine erzeugt und Elke hatte ein Modell mitgebracht, an dem man genau sehen konnte, wie die Energie erzeugt wird. Statt Holz oder Kohle verbannte hier allerdings Esbit in einer Kammer unter einem geschlossenen Kessel voller Wasser. Es war sehr spannend zu sehen, wie der entstehende Wasserdampf durch kleine Röhrchen geleitet wurde und eine Welle antrieb, wodurch dann ein kleines Lämpchen zu leuchten begann.

Heute können wir neben Kohle, Öl und Atomkraft auch alternative und erneuerbare Energien verwenden, zum Beispiel die Windkraft oder die Solarenergie.

Lernwerkstatt 6a 1Mit Hilfe eines Ventilators konnten wir sehr gut die Funktionsweise von Windkraftanlagen verstehen, indem wir die Stellung der Rotorblätter veränderten und auch hier mit der erzeugten Windenergie ein Lämpchen leuchten lassen konnten. Auch die Funktionsweise eines Sonnenkollektors konnten wir erforschen und messen, wie schnell die Temperatur des Wassers stieg.

Wir lernten auch, warum man die Heizung besser abschaltet, wenn man den Raum durchlüften möchte: Die kalte Luft bewirkt sonst, dass das Thermostat „aufgeht“ und die Heizung mehr heizt. Dadurch wird wertvolle Energie verschwendet, weil die warme Luft zum Fenster hinauszieht. Außerdem konnten wir feststellen, dass LED-Lampen am hellsten leuchten, dabei aber weniger Energie benötigen als zum Beispiel eine Energiesparlampe.

Es gab noch viel mehr zu sehen und zu erforschen und Elke Holzinger-Stuber war immer in unserer Nähe und half uns und beantwortete unsere Fragen. Es war ein echt interessanter Vormittag und es hat uns Spaß gemacht.

Die Klasse 6a

 

Teilnahme am Mini-Marathon 2019

Marathon 2019 3Am Vormittag des 27. Oktobers 2019 nahm die Laufgruppe der Anne-Frank-Schule erfolgreich am Mini-Marathon in Frankfurt teil. Der Mini-Marathon über 4,2km ist speziell für Kindern und Jugendlichen zwischen 8 und 16 Jahren ausgelegt.

Die 21 Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Schule trafen sich an der Ludwig-Erhard-Anlage, um am ältesten Stadtmarathon Deutschlands teilzunehmen. Unsere Laufgruppe bestand aus Jugendlichen der fünften, sechsten und siebten Klassen und wurde von der Sportlehrerin Heike Neustadt trainiert und betreut.

Hier ein Bericht von Aya und Rasika aus der Klasse 7c:

"Es begann alles am Sonntag, den 27.10.2019 um 10.00 Uhr. Wir trafen uns mit Frau Neustadt, Herrn El Haddouchi und allen anderen Teilnehmern der Anne-Frank-Schule an der Messe. Als erstes klärten wir den Ablauf des Tages, anschließend durften wir uns die ganzen Stände auf dem Gelände besichtigen und alle Teilnehmer entdeckten dort coole Sachen. Nachdem wir uns eine Stunde umgeschaut hatten, mussten wir uns für den Start bereit machen. Wie drängelten uns in die Mitte  von circa 2800 Schüler*innen, was ziemlich schwer war, da jeder Teilnehmer nach vorn wollte. Dann begann der Countdown und alle Teilnehmen des Minmarathons zählten von zehn bis null, dann ertönte ein lauter Knall und betäubte unsere Ohren.

Nachdem Start blickten wir nicht zurück, was aber im Nachhinein richtig schlau war, da man ständig in seinem Tempo bleiben sollte. Nun rannten circa 2800 Kinder Richtung Ziel, zwei davon waren wir. Nach anstrengen, aufregenden und mühevollen vier Kilometern waren wir endlich am Ziel, wir betraten die Festhalle und es war ein unglaubliches Gefühl. Von allen Seiten kam lauter Jubel, die Halle war dunkel und bunte Lichter blinkten überall. Dieses Erlebnis werden wir nicht so schnell nicht vergessen."

Marathon 2019 Marathon 2019 4

Marathon 2019 1 Marathon 2019 2

 

 

Schüleraustausch der AFS vom 14. - 21.09.2019

Polenaustausch Krakau Frankfurt September 2019 140Wieder in Krakau! Schüleraustausch der AFS mit dem XLII LO (High School) vom 14. - 21.09.2019

13 Schüler*innen unserer Schule waren schon das achte Mal in Krakau und das zweite Mal in unserer neuen Partnerschule zu Gast. Auf diese Fahrt hatten wir uns sehr gefreut, doch noch mehr, dass wir diesmal nicht 16 Stunden im engen Bus nach Krakau fahren mussten, sondern fliegen konnten.

Wir waren zu Gast bei den polnischen Partnern und deren Familien, die im Mai zuvor bei uns eine Woche gewohnt hatten. Hier ein Video unserer Partnerschule.

Sehr herzlich wurden wir in Krakau begrüßt und aufgenommen. Die Gasteltern bereiteten uns einen großen Empfang mit Grillspezialitäten, anderen Delikatessen der polnischen Küche begleitet von der Jazzmusik der schuleigenen Band.

Die ganze Woche arbeiteten wir an einem gemeinsamen Projekt zum Thema “Einheit in Vielfalt. Wir lernen unsere Nachbarn kennen“. Dazu gehörte auch u.a. die Besichtigung von Krakaus Sehenswürdigkeiten u.a. des jüdischen Stadtteiles „Kazimierz“, des Schindler-Museums, der Besuch des Salzbergwerks „Wieliczka“. Wir hatten noch Zeit, gemeinsam Fußball und Basketball zu spielen, oft gemeinsam zu lachen und zu tanzen.

Große Betroffenheit und Nachdenklichkeit löste die Besichtigung des ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz aus. „Trotzdem wollen wir diese Erfahrung nicht missen. - Das musste man sehen“ – sagten die Schüler*innen der AFS danach.

Der Schüleraustausch wurde durch das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) und die Stadt Frankfurt finanziell unterstützt.

Zahlreiche Bilder vom Austausch findet man in unserer Galerie!

Polenaustausch Krakau Frankfurt September 2019 10 Polenaustausch Krakau Frankfurt September 2019 15 Polenaustausch Krakau Frankfurt September 2019 32 Polenaustausch Krakau Frankfurt September 2019 118

Klimafrühstück an der AFS

Am 09.09 19 haben die Schüler*innen des WPU Bistro am  Workshop „Klimafrühstück“ erfolgreich teilgenommen. Frau Meints-Korinth von der Verbraucherzentrale Hessen, Fachgruppe Lebensmittel und Ernährung, führte die Kinder mit Unterstützung einer Praktikantin durch den Vormittag. Durch das gemeinsame „Klimafrühstück“ erfuhren die SchülerInnen praxisnah, wie sich das eigene Konsum- und Ernährungsverhalten auf das Klima auswirkt. Wichtige Empfehlungen für eine „klima-gesunde“ Ernährung (regional, saisonal, Müllvermeidung…) wurden in Kleingruppen erarbeitet und diskutiert.

Klimafrühstück 1 Klimafrühstück 2 Klimafrühstück 3

 

Trilateraler Jugend-Theaterworkshop in Lohr/Main

Trilateraler Jugend-Theaterworkshop in Lohr am Main von 18. – 23. 08.2019

 Schon das zweite Mal trafen sich 6 Jugendliche unsere Schule mit 4 Roma-Jugendlichen und 6 Israelis, um sich mit der Thematik der Ausgrenzung, der eigenen Identität und Rassismus auseinander zu setzen. Die Schüler*innen kamen sich nicht nur bei den Theaterübungen näher. Sie hatten viele verschiedene Freizeitaktivitäten u.a. Kanufahrt, Besuch im Hochseilgarten sowie das gemeinsame Malen von Bildern…

Sie mussten miteinander kooperieren, diskutieren, wohnen, konnten lachen und spielen. Die Teilnehmer waren selbst überrascht, wie einfach das geht, wenn man will. Wie schnell sie eine Einheit bildeten, spiegelten am Ende mehrere hervorragende kleine Theaterszenen wider, die sie den Schüler*innen der AFS vorspielten.

Der Workshop war ein so ein großer Erfolg, dass sich schon jetzt eine weitere Gruppe von Schüler*innen gebildet hat, um an einem neuen derartigen Projekt mit einem handwerklich-künstlerischen Schwerpunkt teilzunehmen. Diesmal wird das Seminar zwei Wochen dauern und findet eine Woche in Deutschland und eine Woche in Polen statt. An diesem Seminar werden Schüler*innen der AFS, polnische und israelische Jugendliche teilnehmen.

Auch dieses Projekt wurde vom DPJW finanziell unterstützt.

 

Interkultureller Austausch 2019 1 Interkultureller Austausch 2019 11 Interkultureller Austausch 2019 20 Interkultureller Austausch 2019 33 Interkultureller Austausch 2019 14

Back to top

Anne-Frank-Schule            

Fritz-Tarnow-Straße 29
60320 Frankfurt am Main

Tel: 069 - 212-387 52
Fax: 069 - 212-318 74

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

daswirdwas design

Copyright 2021 © Anne-Frank-Schule. Alle Rechte vorbehalten.